Master in Border Studies, grenzüberschreitend studieren in 3 Ländern (sponsored by Uni.lu)

03.06.2017 09:53

Master in Border Studies, grenzüberschreitend studieren in 3 Ländern (sponsored by Uni.lu)

Ab September bieten die Universitäten der Großregion ein gemeinsames Studium an, das auf einen Beruf in einem interkulturellen Arbeitsumfeld vorbereitet.

Master in Border Studies, grenzüberschreitend studieren in 3 Ländern

Ab September bieten die Universitäten der Großregion ein gemeinsames Studium an, das auf einen Beruf in einem interkulturellen Arbeitsumfeld vorbereitet.

Mehrsprachiges Studium an 4 Universitäten
Der Masterstudiengang in Border Studies behandelt wirtschaftliche, politische, soziale und kulturelle Themen von Grenzen und Grenzregionen in Europa und der ganzen Welt.

Das Studium beschäftigt sich mit Fragen über nationale und europäische Identitäten, weltweite Mobilität, Migration, kulturelle Diversität, Bürgerschaft und grenzüberüberschreitende Zusammenarbeit – insbesondere in der Großregion. Die Studierenden wählen entweder einen raumwissenschaftlichen oder einen sprach- und kulturwissenschaftlichen Schwerpunkt. Ziel des Studiengangs ist es, auf eine berufliche Perspektive in grenzüberschreitenden Kooperationen und Grenzräumen vorzubereiten.

Das Masterprogramm wird ab September gemeinsam von der Technischen Universität Kaiserslautern, der Universität Lothringen, der Universität Luxemburg und der Universität des Saarlandes angeboten. Die Lehrveranstaltungen finden in deutscher, französischer und englischer Sprache statt. Absolventinnen und Absolventen erhalten einen von den vier Universitäten gemeinsam vergebenen Masterabschluss.

Die Teilnahme am Studiengang setzt eine sehr hohe Flexibilität und Eigenverantwortlichkeit der Studierenden voraus. Die beteiligten Hochschulen bieten Unterstützung bei der Wohnungssuche, und die Universität der Großregion fördert zusätzlich die Mobilität.

Der Studiengang richtet sich an Studierende aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen, die die benötigten Kompetenzen zur Arbeit in interkulturellen Regionen und in Grenzregionen entwickeln möchten.

Über den Master in Border Studies
• 4 Semester (Vollzeit) – 120 ECTS
• Max. 20 Studierende werden angenommen
• Einschreibegebühren: 200 €/ Semester
• Unterrichtssprachen: Deutsch, Französisch und Englisch (CEFR B2 ist erforderlich)

Kontakt
Kathleen Ludwig
Telefon: (+352) 46 66 44 9390
kathleen.ludwig@uni.lu
mbs.uni.lu

Neiegkeeten vu Studenten fir Studenten

Abonnéier den ACEL Newsletter. Du kanns dech zu all Moment ausdroen.



Mat klick op "Fäerdeg" bestätegs du, dass du mat eisen Datenschutzerklärungen averstanen bass an mir dir Mailen schécken dierfen bis du dech erëm vum Newsletter ofmells.